Aktivitäten

Zum Offenen Betrieb in den Jugendhäusern und der Mobilen Jugendarbeit dienen informative Workshops, unterschiedliche Projekte, oder auch kulturelle Veranstaltungen als Instrumente der Arbeit mit der jungen Generation.

Das Angebot an Aktivitäten ist vielfältig und richtet sich sowohl nach den Vorstellungen, als auch nach dem Bedarf der Jugendlichen. Es orientiert sich an ihren Interessen, kulturellen Ausdrucksformen und ihrer Vielfalt.

Hier werden Partizipationsmöglichkeiten geboten und die Jugendlichen als Expert*innen ihrer eigenen Lebenswelt wahrgenommen. Nach dem Prinzip der Freiwilligkeit, Niederschwellig und ohne Leistungsdruck finden kreative, sportliche, kulturelle, informative, und lehrreiche Veranstaltungen ihren Platz.

Musik, Tanz und Gestaltung, Sport und Ernährung, aber auch Themen wie, Mitsprache, Zivilcourage, Sexualität oder Sucht, werden in diesen Workshops und Projekten behandelt.

Sämtliche Aktivitäten bieten einen Rahmen, um Selbsterfahrung, Eigeninitiative, Anerkennung, Selbstwirksamkeit, Umgang mit gegebenen und eigenen Grenzen, (Selbst)Verantwortung übernehmen, Reflexion, kennenzulernen und zu erleben.

Unvergessliche Erlebnisse, aufregende Erfahrungen, lustige Ereignisse und vieles mehr…

In der Praxis.

In (kleineren) Gruppen wird sich intensiv mit einem Thema in kooperativer und moderierter Arbeitsweise auseinandergesetzt. Bei Bedarf wir dies von einer Fachkraft unterstützt.
Meist größere Gruppen arbeiten, häufig über einen längeren Zeitraum und in größerem Umfang, eingehend an einem Thema. Oft finden mehrere Aktivitäten, wie Workshops, Veranstaltungen oder Ausflüge, zum Projektthema statt.
Konzerte, Ausstellungen, Feste zu Anlässen

„Ein Fest gewährt unverkrampfte Selbstbegegnung, Selbst- und Gruppenidentität […]“

„Das Fest zeichnet sich auch durch seinen spielerischen Charakter aus. Es bietet einen kreativen Raum, in dem neue Formen der Interaktion und der Symbolisation entstehen können. Darin liegt auch die Fähigkeit des Festes, einen Neubeginn zu schaffen, eine neue Form des Interagierens und der Beziehung zur Welt auch im Alltag zu erproben.“
(„spring und lande“, Gerald Koller, 2012)

Verschiedene, sportliche Angebote, ohne Verpflichtung oder
Leistungsdruck, wie der Walgau Skate&Blade Cup, Rock in Union oder das Training der Cheerleader, sind im Programm der JKAW zu finden.
Zusammenarbeit wird hier groß geschrieben. Zudem beteiligen sich Jugendgruppen der JKAW gerne an Aktivitäten anderer Einrichtungen, beispielsweise mit einer Darbietung der Cheerleader oder selbst gemachten, alkoholfreien Cocktails.

inform

Information & Bildung

sport

Action & Sport

lifestyle

Jugendkultur & Lifestyle

Aktuelles

Unsere Aktitvitäten

Vielfältig, Kreativ, Aktuell
Aktuelles