„Die Jugend ist der Stoff, aus dem Helden gemacht werden. Investieren lohnt sich!“ – Andreas Wetter

Geschichte und Struktur

Im Sommer 2009 ergriff Florian Kasseroler, Bürgermeister von Nenzing, die Initiative einen Verein für Jugendthemen zu gründen. Nach einem Konzept des IFS – Mühletor wurde die JugendKulturArbeit Walgau ins Leben gerufen. Obmann des Vereines ist der Gründer, den Vorstand bilden die jeweiligen Bürgermeister der damals sechs Mitgliedsgemeinden Röns, Schlins, Bludesch, Ludesch, Nüziders und Nenzing.

2013 durfte die JKAW die Gemeinde Thüringen als siebtes Mitglied des Vereines, und mit deren Bürgermeister ein weiteres Vorstandmitglied, begrüßen.

Unter der Leitung von Oliver Wellschreiber wird hier Offene Jugendarbeit gelebt.

Derzeit sind zur Geschäftsleitung vier Jugendarbeiter*innen im Interesse der jungen Generation beschäftigt. Mit insgesamt 250 Stellenprozenten wird das jugendliche Geschehen in den Mitgliedsgemeinden betreut.

Finanziert wird der Verein zu 35% vom Land Vorarlberg, zu 55% durch die Mitgliedsbeiträgen der Gemeinden und zu 10% durch Eigenleistung.

Für einzelne Projekte und Aktivitäten werden zusätzlich Fördergelder bei diversen Stellen, wie der Koje – Dachverband für Offene Jugendarbeit und Entwicklung, EU – Jugend in Aktion, beantragt. Außerdem wird der Verein vom Kulturausschuss der Gemeinde Nenzing sowie von der Raiffeisenbank Walgau-Grosswalsertal gesponsert.

Derzeit betreut die JKAW Jugendhäuser in Nenzing und Schlins, sowie den Veranstaltungsraum „Join“ in Nenzing. Veränderungen in den Gemeinden fordern die Planung von neuen Jugendräumen in Bludesch, Nüziders, Ludesch und Nenzing Heimat, welche bereits in Arbeit ist.

Aufgaben & Philosophie

Das Anliegen der Jugendarbeiter*innen ist es zum einen die Freizeit mit Jugendlichen interessant, abwechslungsreich und sinnvoll zu gestalten, sie zum anderen als kompetente Ansprechperson in der Bewältigung ihrer Entwicklungsphase zu begleiten und zu unterstützen.

Gemeinsam mit den Jugendlichen werden Vorstellungen und Wünsche zu Freizeitgestaltung und Freiräumen erörtert, um zusammen deren Realisierung zu erarbeiten. Mit und für Jugendliche werden Sozialräume in ihren Gemeinden, ebenso die Möglichkeit der Begegnung mit Gleichgesinnten aus umliegenden Wohnorten geschaffen.

Neben dem Lern- und Erlebnisfaktor, der Vermittlung von Grundwerten sowie der Förderung der sozialen Kompetenzen, werden Freizeitangebote wie Projekte Workshops und andere Aktivitäten als vertrauensbildende Maßnahmen verstanden.

In freiwilligem Kontext können die Mädchen und Jungen den Jugendarbeiter*innen begegnen und sich kennen lernen. In diesem Rahmen entstehen Einzel- sowie Gruppengespräche, die auf den Bedarf an Unterstützung in verschiedenen Jugendthemen aufmerksam machen können.

Durch eine sehr gut ausgebaute Vernetzung mit (jugendspezifischen) Fachstellen können Jugendliche nach Bedarf vermittelt und kompetent begleitet werden.

Offenheit hinsichtlich Herkunft, Religion, Kultur, Geschlecht oder Szene gelten als Grundsatz.

Ein respektvoller, wertschätzender Umgang miteinander wird bei allen gemeinsamen Aktivitäten gelebt.

Ebenso wird ein achtsames Hantieren mit Materialien und Werkzeugen gepflegt.

 

Unser Team

Oliver Wellschreiber
Oliver WellschreiberGeschäftsführung
06642326126
Oli mag
Elemente, Menschen, ReiKi, Liebe, Licht, Freude, Sozialraum, Lösungsorientiert sein, Naschen, Barfuß gehen, Empathie, Sommer, Veränderung…
Iris Luschtinez
Iris LuschtinezJugendarbeit
06607655511
Iris mag
Kunst, Musik, Natur, Sonne, Sommergewitter, Authentizität, Barfuß gehen, Eloquenz, Gänseblümchen, Tanzen, Lagerfeuer, Schabernack…
Victoria Mäser
Victoria MäserJugendarbeit
068181646515
Vici mag
Sonne, französische Filme, Gerechtigkeit, Snowboarden, Konzerte, Barfuß gehen, Wortspiele, Reisen und andere Kulturen, Verlässlichkeit, Ligretto…
Dominik Müller
Dominik MüllerJugendarbeit
06641489655
Dome mag
Musik, Meer, Strand, Hängematte, Rock’n’Roll, Energie, Couch, Spaß, Grillen, Familie, Freunde, Essen, Schlafen, Natur, Feuer…
Stefanie Blenk
Stefanie BlenkJugendarbeit
069911320180
Steffi mag
Eislaufen, Tanzen, Musik, Natur, Feuer, Sonne, Reisen, Motorrad fahren, Konzerte, Schwimmen, Liebe, Spaß, Familie, Freunde, Essen…

Womit wir arbeiten

Kernstück der Offenen Jugendarbeit ist der Offene Betrieb der Jugendhäuser. Hier wird der jungen Generation Raum geboten, in dem sie sich ohne Konsumzwang und kommerzielle Ziele in ihrer Freizeit aufhalten kann.

Mehr erfahren

In der Offenen Jugendarbeit ist das Thema „Freiräume für die Jugend“ von zentraler Bedeutung. Jugendliche brauchen Platz und Raum. Durch aktive, aufsuchende Jugendarbeit wird dieser Bedarf wahr und ernst genommen.

Mehr erfahren

Zum Offenen Betrieb in den Jugendhäusern und der Mobilen Jugendarbeit dienen informative Workshops, unterschiedliche Projekte, oder auch kulturelle Veranstaltungen als Instrumente der Arbeit mit der jungen Generation.

Mehr erfahren

Kooperationen in verschiedenen Formen sind eine wichtige Bereicherung in der Arbeit für und mit Menschen. Zusammenarbeit macht Spaß, ermöglicht kompetente Unterstützung und Begleitung der Jugendlichen, birgt ein vielfältiges Potential für Neues und eröffnet andere Blickwinkel oder Sichtweisen.

Mehr erfahren

Während es in der Jugendarbeit um eine allgemeine Förderung junger Menschen geht, ist das Ziel der Jugendsozialarbeit den Mädchen und Jungen sozialpädagogische Hilfen anzubieten, die der Überwindung individueller Herausforderungen dienen.

Mehr erfahren